Subnavigation: Angebote/Termine/Anmeldung-Organisatorisches/Info-Material/Galerie/Zur Person/Kontakt Navigation: Info/Material Navigation: Kontakt Navigation: Galerie Navigation: Galerie Navigation: Anmeldung/Organisatorisches Navigation: Termine Navigation: Angebote
FK
GK
ASK

FC

 

»Die Beziehung ist nie besser, als die Kommunikation, die in ihr gepflegt wird.«
Ludo Vande Kerckhove

 

 



GK / Gewinnend kommunizieren

Menschen-freundlich, Kollegen-freundlich, Kunden-freundlich

Gewinnend ist, wenn alle an der Kommunikation Beteiligten einen Gewinn erleben.
Gewinnend kommunizieren – ob mit Menschen generell, mit Kollegen, mit Kunden – bedeutet, es so leicht wie möglich zu machen, sich inhaltlich befriedigend auszutauschen.

Kunden zu gewinnen ist die eine Sache, sie zu „binden“ oft die wichtigere.
Bindung ist gewissermaßen Beziehung, und für alle Beziehungen dieser Welt gilt: sie fangen mit Kommunikation an und sind nie besser als die Kommunikation, die dort stattfindet.

Gewinnend Kommunizieren setzt ein wahres Interesse am Gegenüber voraus – gleich, ob er Kollege und/oder Rivale ist. Wie mache ich es meinem Gegenüber leicht, mit mir zu kommunizieren, mit mir in Interaktion zu bleiben, so, dass bei beiden Seiten ein Gefühl des Erfolgs zurückbleibt?

Es verlangt Achtsamkeit für die eigene Kommunikation und für das, was mein Gegenüber mir spiegelt. Und es setzt Variabilität voraus, was bedeutet, sich seiner Möglichkeiten bewusst zu sein und die eigenen Kommunikationsgewohnheiten zu reflektieren.

Inhalte

Übersicht der TRIADE

Gewinnend Kommunizieren wird auf drei Ebenen bewirkt:

Wie vermittle ich, damit es meinem Gegenüber leicht fällt, zu erfassen, was ich meine.
Wie inter-agiere ich, dass es dem Gegenüber leicht fällt, über die Dauer im Prozess zu bleiben.
Wie trage ich dazu bei, dass es meinem Gegenüber leicht fällt, mir spezifisch zu antworten.

Damit bestimmen wir in hohem Maße, wie sehr unser Gegenüber sich in der Reaktion als erfolgreich erfährt – und das wiederum prägt die Lust an weiterer Kommunikation

Diese Ebenen in Ihrem Anteil gewinnender Kommunikation zu unterscheiden – und daraus die Bausteine zu entnehmen, mit denen wir in der Praxis erfolgreich Veränderung bewirken können – bilden das theoretische Gerüst dieser Fortbildung. Viele praktische Übungen rüsten Sie dann für das "Klein-Klein" der Praxis.

FRAGEN

Beim Thema Fragen geht es über das reine Erfassen hinaus:
gelingt es eine Frage so zu stellen, dass der Befragte Erfolg im Antworten erfährt?
Je mehr eine gestellte Frage im Kopf des Gegenübers weitere Fragen aufwirft, desto weniger ist diese Person mit der Antwort befasst. Die Chance auf wirklich gelingende Kommunikation reduziert sich, die Bereitschaft in diesem Prozess zu bleiben ebenso.

DIDAKTIK

Kommunikation erfolgt immer im Bezug auf Inhalte – die Frage, die sich daher anbietet lautet:
Welche sind hier und jetzt für diese Menschen passend?
Wir zeigen Wege auf zu folgenden Kernthemen:
Wie finde ich heraus, was für mein Gegenüber passt?
Wie kann ich in einem Miteinander an die wirklich relevanten Themen anknüpfen?
Wie gelingt es diesem Menschen sein wirkliches Anliegen zum Ausdruck zu bringen?

Methoden

Die Vermittlung erfolgt vom Inhalt her sehr im Detail – immer mit Bezug auf das Ganze.
Didaktisch wird das Beobachten geschult, Video-Clips veranschaulichen jeweils die besprochenen Aspekte.
Vielfältiges Üben, praktisches Vermitteln, individuelles Feed-back prägen diese Tage.

Umfang

Zwei Tage als Basis – im Prinzip inhouse – gerne gefolgt von Vertiefungstagen.
So bietet es die Möglichkeit des Anwendens in der Praxis zwischendurch.

Voraussetzung

Interesse am Thema, Bereitschaft zur Reflexion, auch in der Gruppe.
Zugänglich für Laien – ansprechend für Profis
Reflexion und Vertiefung sind unabdingbar auf dem Weg der Umsetzung – siehe Coaching